Der Streikzug in der Ernährungswirtschaft Ost rollt weiter!

Beschäftigte in vier Betrieben im Streik

Die Streikwelle in der Ernährungswirtschaft geht weiter! Los ging es bei Frosta in Lommatzsch, der MEG in Jessen und Leißling, HOMANN in Rogätz und ARTiBack in Halle. In dieser Woche folgten die Kolleginnen und Kollegen von Cargill in Riesa, Deutsche Tiernahrung Cremer in Herzberg und Roßbacher Kunststoffverarbeitung. Auch die Beschäftigten von Frosta traten erneut in den Warnstreik. In weiteren Betrieben fanden Aktionen vor dem Tor und Streikseminare statt.

Neben einer Angleichung der Verdienste fordern die Beschäftigten, die unterste Lohngruppe auf 12 Euro anzuheben. Damit soll nicht nur heute Armut verhindert werden, sondern auch im Alter. Denn Niedriglöhne von heute sind die Armutsrenten von morgen.