Sachsen/Thüringen: Hotel- und Gastgewerbe Keine Weihnachtsüberraschung für die Beschäftigten

28. Dezember 2021

Falsches Signal des DEHOGA in Sachsen und Thüringen!

In beiden Bundesländern laufen die Lohntarifverträge  zum 31.12.2021 aus. Tarifverhandlungen stehen an. Die NGG hatte in ersten Gesprächen in beiden Bundesländern einen kurzfristigen Tarifabschluss bis zum März vorgeschlagen mit deutlichen Lohnerhöhungen (Thüringen: +8,5%, Sachsen +10%), damit den Beschäftigten ein Perspektive aus den niedrigen Entgelten gewiesen wird und die Abwanderung begrenzt. Denn viele verlassen angesichts der unsicheren Beschäftigungslage und schlechten Lohn- und Arbeitsbedingungen die Branche. 

Zu den Pressemitteilungen

Hoga Thüringen

Hoga Sachsen