Für eine solidarische und gerechte Gesellschaft Wir sind #unteilbar - Sei dabei am 4. September in Berlin

31. August 2021

Als NGG unterstützen wir den Aufruf zur #unteilbar Demonstration am 4. September. Wir alle sind jetzt gefordert, klar und #unteilbar zu zeigen, dass wir eine andere Gesellschaft wollen. Die Krisen unserer Zeit verlangen dringend unser gemeinsames Einstehen für Solidarität: Für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit und konsequentes Handeln gegen die Klimakrise. 

Wir verbünden uns – so wie wir uns im „Aufbruch der Vielen“ 2015 und mit 242.000 Menschen bei unserer #unteilbar-Demo 2018 in der Zurückweisung des Rechtsrucks und für eine offene Gesellschaft verbündet haben.
Zeigen wir unsere #unteilbare Solidarität, gehen wir am 4.9. wieder zusammen auf die Straße!

Ablauf der Demo und Hinweise zum Hygiene-Konzept

Die #unteilbar-Demonstration wird eine richtige Demo werden – mit einem gemeinsamen Auftakt, einer Laufstrecke, mit Lautsprecherwagen, die unterwegs politisches Programm zu verschiedenen Themenfeldern machen, und mit einem gemeinsamen Abschluss. Die Demonstration beginnt um 13:00 Uhr.

Wir haben ein Hygiene-Konzept ausgearbeitet, um unsere Demonstration in Zeiten der Pandemie verantwortungsvoll umsetzen zu können – und sind dafür auf die Unterstützung aller Teilnehmenden angewiesen:

  • Bitte tragt während der gesamten Demonstration eine Maske – am besten FFP2.
  • Bitte achtet auf die Abstände zu Personen, die nicht zu eurem Haushalt gehören.
  • Berliner*innen: Kommt möglichst mit dem Fahrrad, um Platz in den S- und U-Bahnen für Menschen zu lassen, die von weiter her anreisen. Und nutzt es während der Demo als Abstandhalter.
  • Bringt bitte eine Picknick-Decke mit, damit ihr beim Abschluss mit Abstand zu anderen, aber gemeinsam mit jenen, denen ihr nah seid, das Programm anhören und -schauen könnt.
  • Wenn ihr Erkältungssymptome habt, kommt bitte nicht zur Demo, sondern bleibt zu Hause. (Ihr könnt die Demo über ALEX Berlin im Radio, Fernsehen und im Stream mitverfolgen.)
  • Richtig gut wäre es, wenn alle vor der Demo noch einen Schnelltest machen würden. Wir werden das nicht kontrollieren (können). Doch wenn sich viele vorher testen, sind wir alle noch ein bisschen sicherer – und es kostet ja (noch) nichts. 

Auftakt:

Das Auftaktprogramm beginnt um 13 Uhr gleichzeitig an allen Lautsprecherwagen, die auf der Straße des 17. Juni, der Ebertstraße und der Leipziger Straße bis Höhe Friedrichstraße auf euch warten, wenn ihr ankommt.
Ihr könnt euch aussuchen, bei welchem Lauti ihr den ersten Teil der Demo verbringen möchtet, euch dort verabreden und direkt dorthin anreisen. Durch diese Aufteilung haben wir alle beim Ankommen genug Platz, um Abstände einzuhalten. Je mehr von euch mit dem Fahrrad kommen, desto besser können wir zusätzlich möglichem Gedränge im ÖPNV vorbeugen.

Demonstrationszug:

Nach und nach wird sich die Demo in Bewegung setzen. Die Lautis spielen unterschiedliches Programm zu verschiedenen Themen. Die Straßen sind sehr breit und wir alle achten darauf, die Abstände einzuhalten.

Wir beteiligen uns am Gewerkschaftsblock

(Treffpunkt am S- und U-Bahnhof Potsdamer Platz)

Gemeinsamer Abschluss:

Der Abschluss wird in der Nähe des Alexanderplatzes stattfinden. Dort gibt es ein buntes #unteilbar-Bündnisprogramm. Auch dieses Programm wird über die Lautis abgespielt, sodass ihr es alle hören könnt. Außerdem wird das Abschlussprogramm über ALEX Berlin im Radio, Fernsehen und als Stream übertragen. [links] Ihr könnt es euch auf eurer mitgebrachten Picknick-Decke bequem machen, Musik und Reden lauschen – und könnt über euer Handy oder Tablet sogar gleichzeitig den Stream anschalten und mit Abstand zuschauen.

#unteilbar solidarisch – gerade jetzt!