Dein NGG Büro vor Ort: Thüringen

Du arbeitest in der Region Thüringen? Auf www.ngg-thueringen.de findest Du aktuelle Informationen aus der Region.   

Aktuelle Meldungen der Region

Öffnung Gastgewerbe Thüringen

Schutz der Beschäftigten und Gäste muss bei möglichen Öffnungsstrategien im Vordergrund stehen!

Erfurt, 30. April 2020

Werden gastgewerbliche Betriebe wieder geöffnet, hat der Arbeits- und Gesundheitsschutz der Beschäftigten und der Schutz der Gäste im Vordergrund zu stehen. Zuvor bedarf es einer behördlichen Überprüfung und es muss eine ausreichende Kontrolle gewährleistet sein.

Die Herausforderungen, die eine Öffnung der gastgewerblichen Betriebe mit sich bringen, sind umfangreich. „Für eine mögliche Öffnungsstrategie der Gastronomie und Hotels reicht es nicht, sich auf die Hygieneplanung zu beschränken. Aus unserer Sicht greifen die bisherigen Überlegungen zu kurz.“, so Jens Löbel, Geschäftsführer der NGG Region Thüringen. „Für eine Öffnungsstrategie müssen die Fragen des Personaleinsatzes- und der Personalbemessung, der Genehmigung und vor allem der Kontrolle mitgedacht werden.“

Ob, wie und in welcher Tiefe bestimmte Maßnahmen zur Hygiene und Arbeitsorganisation umzusetzen sind, ist laut Arbeitsschutzgesetz im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung immer ort- und tätigkeitsbezogen zu ermitteln. Für eine Wiedereröffnung von Hotels und Gastronomie­betrieben muss daher eine Gefährdungsbeurteilung vorliegen. Darüber hinaus ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt für die Frage eines angemessenen und hohen Hygienestandards die Personaleinsatzplanung und die weitgehende Trennung der Arbeitsbereiche, sowie damit verbunden eine Personalbedarfsmessung. „Unter hohem Zeitdruck arbeitende Beschäftigte und zu wenig Personal war für viele Bereiche der Gastronomie schon vor Ausbruch der Corona-Pan­demie kennzeichnend.“, erinnert Löbel. In der Frage einer Wiedereröffnung gastgewerb­licher Bereiche unter Corona-Bedingungen wäre Personalknappheit, Multitasking der Beschäfti­gten, eine Vermischung der Arbeitsbereiche und hoher Zeitdruck fatal - jedes noch so gut gemeinte Hygienekonzept müsste scheitern.

„Gastgewerbliche Betriebe sollten nur geöffnet werden, wenn der betriebliche Umsetzungs- und Hygieneplans behördlich überprüft worden ist. Dazu gehört auch eine aktuelle Gefährdungsbeur­teilung. Ferner muss die betriebliche Praxis kontinuierlich kontrolliert werden.“, so Löbel.

„Unabhängig vom politischen Willen einer Wiedereröffnung der gastronomischen Einrichtungen ist von einer geringeren Geschäftstätigkeit auszugehen, auch weil viele Menschen vor Sorge einer möglichen Infektion die Einrichtungen vorerst nicht aufsuchen. Die damit zu erwartenden geringeren Erlöse dürfen nicht zur eingeschränkten Sicherheit von Beschäftigten und Gästen führen“

Darüber hinaus lehnen wir eine Verlängerung der Arbeitszeit auf bis zu 12 Stunden, wie in vielen Diskussionen immer wieder gefordert, weiterhin ab. Längere Arbeitszeiten würden noch zusätzlich dem Gesundheitsschutz der Beschäftigten entgegenwirken.

 Hier  gibt es die Pressemitteilung als pdf.

Themen

Wiedereröffnung Geschäftsstellen

Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir in den letzten Wochen hinter verschlossenen Türen gearbeitet und waren nur per Mail oder telefonisch erreichbar. Jetzt können wir unsere Geschäftsstellen... mehr

Themen

Abrechnung von Kurzarbeit

NGG hilft! Viele Kolleginnen und Kollegen sind in Kurzarbeit. Deshalb sehen die Lohnabrechnungen anders aus, als gewohnt. Vorsicht ist geboten bei der Abrechnung von steuer- und beitragsfreien... mehr

Themen

Coronavirus - Alles, was Beschäftigte wissen müssen!

Der neuartige Coronavirus hat unsere Welt aktuell fest im Griff. In vielen Betrieben wird Kurzarbeit angeordnet. Wichtig: dein Arbeitgeber kann Kurzarbeit nicht einfach anordnen. Es muss einen... mehr

Themen

NGG-Geschäftsstellen vorübergehend geschlossen!

Die Gesundheit der Menschen hat für uns oberste Priorität. Deshalb haben wir uns entschlossen, unsere Büros vorübergehend zu schließen. Wir wollen damit einen Beitrag leisten, die Ausbreitung... mehr

Themen

Streik Leißling HOMANN

mehr

Themen

Ernährungswirtschaft Thüringen

Am 26. November fand die erste Verhandlungsrunde für die Ernährungswirtschaft Thüringen statt. Der Auftakt verlief ernüchternd. Die Arbeitgeberseite war zum ersten Verhandlungstermin weder in... mehr

Themen

„Ich würde es jederzeit wieder so machen!“

In Thüringen setzte die Verkäuferin einer Bäckereifiliale ein Zeichen für ihren Anspruch auf eine Mittagspause. Für den Bäcker-Knigge haben wir sie interviewt. ... mehr

Themen

jungeNGG Bildungswebsite ist online

Auf dieser Seite findest du alle Seminare und Workshops aus unserem Bildungsprogramm und kannst dich direkt anmelden. Hier erfährst du mehr über die Ausbildungs- und Arbeitswelt und kannst dich... mehr

Themen

Tarifabschluss! Brauwirtschaft Sachsen Thüringen

Nachdem die Arbeitgeber die erzielte Einigung ohne Grund wieder verworfen haben, haben wir den Druck aufrechterhalten. Dank des besonnenen Handelns der Tarifkommission konnte das Tarifgebiet... mehr

Themen

Lohnmauer zwischen Ost und West einreißen - Kein Lohn unter 12€ pro Stunde!

In diesem Monat trafen sich die Mitglieder der Tarifkommissionen für die anstehende Tarifrunde in der Ernährungswirtschaft Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Im Mittelpunkt der Sitzungen... mehr

Themen

Ein klares Zeichen gegen Rassismus und für Solidarität aus dem Osten

mehr

Themen

Solidarität statt Ausgrenzung!

Mit vielen anderen Organisationen ruft die NGG auf, am 24. August in Dresden ein klares Zeichen für eine offene und freie Gesellschaft zu setzen. Aus den einzelnen Regionen werden gemeinsame... mehr

Themen

Aufbruch Ost in der Ernährungswirtschaft

Aus zahlreichen Betrieben der Ernährungsindustrie in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt trafen sich am 27. Juni in Dessau die Tarifkommissionsmitglieder. Die im Herbst auslaufenden... mehr

Themen

jungeNGG Sommercamp 2019

Dieses Jahr ist es wieder soweit! Unter dem Motto "Junge Menschen bewegen – gemeinsam für ein sonniges Leben" kommen dieses Jahr wieder jungeNGG Mitglieder aus dem ganzen Bundesgebiet von 8.... mehr

Themen

Hassia bekennt sich zur Angleichung

Nach langen intensiven Verhandlungen und betrieblichen Aktionen wurde beim Getränkehersteller Hassia Mineralquellen in der dritten Tarifverhandlung am 09.05.2019 ein Kompromiss erzielt. Das... mehr

Themen

1. Mai 2019: Die NGG war im Osten natürlich dabei - eine kleine Bilderauswahl

mehr

Alle Artikel im Landesbezirk

Gewerkschaft NGG fordert von Bell Absicherung der Beschäftigten

Nach dem Verkauf der zur Wurstsparte der Bell Deutschland gehörenden Werke Börger (Emsland/Niedersachsen) und Suhl (Thüringen) an die Zur-Mühlen-Gruppe im Juni 2019 streiten sich deren neuen Eigentümer Clemens und Robert Tönnies um die Wirksamkeit des Kaufvertrags. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert von Bell eine "Patronatserklärung" zur Absicherung der Beschäftigten.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Süßware Ost

Erste Tarifverhandlung

Die erste Tarifverhandlung war von intensiven und fairen Diskussionen geprägt. Die Arbeitgeberseite erklärte im Verlauf der Verhandlung, dass sie sich mit der Forderung nach Angleichung auseinandersetzen würde und Zeit benötige, um diese zu rechnen.

Zur Tarifinfo