Dein NGG Büro vor Ort: Berlin-Brandenburg

Du arbeitest in der Region Berlin-Brandenburg? Hier findest Du aktuelle Informationen aus der Region sowie deine persönlichen Ansprechpartner: 

Aktuelle Meldungen der Region


Unser Büro ist vorübergehend geschlossen

Telefonisch und per Mail sind wir weiter für euch da!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Gesundheit der Menschen hat für uns oberste Priorität. Deshalb haben wir uns entschlossen, unser Büro vorübergehend zu schließen. Wir wollen damit einen Beitrag leisten, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Wir sind selbstverständlich für unsere Mitglieder unter der

Telefon: 030 399915-0

Montag bis Donnerstag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr,

Freitag von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr

E-Mail: region.berlin-brandenburg@ngg.net

erreichbar und werden über diese Kommunikationswege bei allen Anliegen wie Rechtsberatung und den Rechtsschutz für euch da sein.

Auf der zentralen NGG-Webseite haben wir viele wichtige Informationen zum Coronavirus zusammengestellt und häufige Fragen beantwortet. Dieses Ange-bot wird stetig aktualisiert: www.ngg.net/corona

Mitglieder der Gewerkschaft NGG erhalten außerdem regelmäßig aktuelle Informationen per E-Mail.

Wir arbeiten weiter - auch wenn die Türen geschlossen sind!

 

 

Unattraktive Ausbildungsbedingungen sind Nährboden für „Fachkräftemangel“ und „Gaststättensterben“

Die Auszubildenden im Hotel- und Gaststättengewerbe bewerten ihre Ausbildungsbedingungen

Die Auszubildenden im Hotel- und Gaststättengewerbe bewerten ihre Ausbildungsbedingungen noch immer deutlich kritischer als Auszubildende anderer Branchen. Das veröffentlicht die zuständige Fachgewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit ihrem „Gastronomiereport 2019“ anlässlich der am Samstag stattfindenden Ausbildungsmesse JOBSNAP 2020 in Berlin. Eine Sonderauswertung, die Einblick in das Stimmungsbild zu den Ausbildungsbedingungen einer Branche gibt, deren Situation widersprüchlicher nicht sein könnte.

Hierzu erklärt die zuständige Gewerkschaftssekretärin der Region Berlin-Brandenburg, Manuela Scholz: „Dem Klagelied der Arbeitgeber des sogenannten „Fachkräftemangels“ und des „Gaststättensterbens“ stehen weiterhin die kritischen Bewertungen der Auszubildenden zur Ausbildungsqualität entgegen“. Arbeitszeiten, Überstunden und Arbeitsbelastung – es gibt keinen Bereich, in dem das Hotel- und Gaststättengewerbe nicht schlechter abschneidet, im Vergleich zu anderen Berufen:

  • Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit der Auszubildenden beträgt rund 42 Stunden.
  • Mehr als jede/r zweite Auszubildende leistet regelmäßig Überstunden, deren Anteil damit mehr als doppelt so hoch ist, wie in anderen Berufen.
  • Die Zahl der geleisteten Überstunden ist überdurchschnittlich hoch: 17% gaben an, 10 oder mehr Überstunden pro Woche zu leisten.

„Das Alarmierende daran, dies zeigt sich unverändert in allen Jahren seit der ersten Befragung für den DGB-Ausbildungsreport 2013“, so Scholz. „Fast ein Viertel der Befragten geben sogar an, sie würden die Ausbildung im eigenen Betrieb nicht weiterempfehlen. Das ist ein klares Statement junger Menschen, die nicht das Gefühl haben, in einer wertgeschätzten Branche zu arbeiten“. Die Gewerkschafterin macht deutlich, die Auszubildenden seien die Fachkräfte von morgen und wer das nicht begreife, dürfe sich nicht beklagen, dass offenbar eine ganze Branche an den Folgen schlechter Arbeitsbedingungen kränkelt. Aus Sicht der Gewerkschaft erfordert es mehr Verantwortung und Verbindlichkeiten der Ausbildungsbetriebe. Das gelte sowohl für die Einhaltung von gesetzlichen Schutzbestimmungen, als auch bei der Geltung von Tarifverträgen in dieser Branche.

Ansprechpartnerin für die Presse: Manuela Scholz, 0151/64905134

Zum Gastronomiereport.

Herzliche Einladung zum Bäckertreff

Darf es eine Sch(r)ippe mehr sein?

Liebe Kollegin, lieber Kollege! 

  • Arbeitest du im Verkauf im Bäckerhandwerk Berlin-Brandenburg?
  • Bist du ein/e Meister/in im verkaufen und stressresistenter Freundlichkeit?
  • Und dieses trotz kleinem Entgelt, Stress und nicht immer freundlichen Kunden?
  • Willst du dich mit Gleichgesinnten aus anderen Bäckereien austauschen?
  • Willst du an deiner Arbeitssituation etwas verändern?

Dann bist du bei uns richtig!

Komm am Mittwoch, den 11. März 2020 um 16:00 Uhr zu unserem 1. Treffen der Verkaufsmeister/innen!

Wo? - Haus der Gewerkschaft NGG, Gotzkowskystr. 8, 10555 Berlin

Um Anmeldung wird gebeten unter 030/39 99 15 0 oder region.berlin-brandenburg@ngg.net

Wir freuen uns auf dich, bis dann!

Bildungsprogramm 2020

Wir gestalten unsere Zukunft!

Unter der rasanten Entwicklung des digitalen Wandels und der sich wandelnden Arbeitswelt, der wachsenden Konfliktneigung seitens der Arbeitgeber und mit Blick auf die Veränderung unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens, ist es von hoher Bedeutung, sicherzustellen, dass wir uns auch in Zukunft auf qualifizierte betriebliche Funktionäre stützen können. Mitbestimmung und Einfluss in die Gesellschaft hinein, wird angesichts der Veränderungen immer wichtiger. Wir müssen uns geschlossen den Herausforderungen stellen. Wir entscheiden, wie wir unser zukünftiges Zusammenleben gestalten.

Hier gibt es das Bildungsprogramm zum Download.

 

 

Neues Azubi-Ticket für den Öffentlichen Nahverkehr

VBB-Abo Azubi für Berlin-Brandenburg

Pünktlich zum neuen Schuljahr ab 1. August 2019 kommt das VBB-Abo Azubi. Damit können Auszubildende alle öffentlichen Verkehrsmittel im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg nutzen - für 365 Euro pro Jahr!

Weitere Informationen und Voraussetzungen zum „VBB-Abo Azubi“ findet ihr auf der Internetseite des Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB)

 


Themen

NGG-Geschäftsstellen vorübergehend geschlossen!

Die Gesundheit der Menschen hat für uns oberste Priorität. Deshalb haben wir uns entschlossen, unsere Büros vorübergehend zu schließen. Wir wollen damit einen Beitrag leisten, die Ausbreitung... mehr

Themen

Fast-Food-Workers

Beschäftigte der Restaurantkette NORDSEE haben im Havelpark Dallgow- Döberitz und im Designer-Outlet-Berlin (an der B5) für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt. Sie fordern ein Ende der... mehr

Themen

Streik Leißling HOMANN

mehr

Themen

Ernährungswirtschaft Sachsen-Anhalt: Produktion steht still!

Die Beschäftigten von HOMANN in Rogätz und MEG in Leißling, haben am Dienstag mit mehrstündigen Warnstreiks ihren Forderungen in der aktuellen Tarifrunde Ernährungswirtschaft Sachsen-Anhalt... mehr

Themen

Beschäftigte bei McDonald´s in Berlin legen Arbeit nieder!

Beschäftigte der McDonald‘s Filiale in der Clayallee in Berlin-Zehlendorf haben für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt. Sie fordern ein Ende der Armutslöhne und einen Einstiegslohn von... mehr

Themen

Ernährungswirtschaft Sachsen-Anhalt

Mit einem mehrstündigen Warnstreik haben die Beschäftigte des Lidl- Getränkeabfüllers MEG Jessen Druck für Lohnerhöhungen gemacht. Sie wollen ihre Löhne an das Niveau vergleichbarer Betriebe in... mehr

Themen

Aus dem Bäcker-Knigge

Interview mit einer Betriebsrätin aus dem Berliner Bäckerhandwerk Monika (Name geändert) arbeitet fast zwei Jahrzehnte als Verkäuferin in ei-nem namenhaften Unternehmen im Berliner... mehr

Themen

Erste Tarifrunde Systemgastronomie

In der ersten Tarifverhandlung zwischen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und dem Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) wurde keine Einigung erzielt. Die rund 120.000... mehr

Themen

Internationaler Fast Food Workers Day - Bildauswahl

Weltweit gingen die Beschäftigten von McDonald’s, Burger King, Starbucks und Co für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Respekt auf die Straße. Hier eine Bildauswahl aus dem Osten. ... mehr

Themen

Für bessere Bezahlung und mehr Anerkennung!

Weltweit gehen heute die Beschäftigten von McDonald’s, Burger King, Starbucks und Co auf die Straße. Sie fordern bessere Arbeitsbedingungen und mehr Respekt für ihre Arbeit. In Berlin und... mehr

Themen

International Fast Food Workers Day!

Mehr Geld, bessere Arbeitsbedingungen und mehr Anerkennung für die Beschäftigten in den Fast-Food-Ketten. Dafür setzten wir am internationalen Fast Food Workers Day gemeinsam mit tausenden... mehr

Themen

jungeNGG Bildungswebsite ist online

Auf dieser Seite findest du alle Seminare und Workshops aus unserem Bildungsprogramm und kannst dich direkt anmelden. Hier erfährst du mehr über die Ausbildungs- und Arbeitswelt und kannst dich... mehr

Themen

Süßwarenindustrie Berlin

Mit gebündelten Warnstreiks ist es gelungen, im Tarifgebiet Berlin (West) den bundesweit besten Abschluss zu erreichen. Allerdings: wir wollen mehr. Die Arbeitgeber mussten zusagen, künftig das... mehr

Themen

Lohnmauer zwischen Ost und West einreißen - Kein Lohn unter 12€ pro Stunde!

In diesem Monat trafen sich die Mitglieder der Tarifkommissionen für die anstehende Tarifrunde in der Ernährungswirtschaft Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Im Mittelpunkt der Sitzungen... mehr

Themen

Tarifverhandlung und Warnstreik in der Süßwarenindustrie Berlin

Am 18. September begleiteten die Beschäftigten von Bahlsen und Reuss die Tarifverhandlungen für die Süßwarenindustrie Berlin West mit einem Warnstreik. Um ihre Forderung nach 120€ mehr pro Monat... mehr

Themen

Ein klares Zeichen gegen Rassismus und für Solidarität aus dem Osten

mehr

Themen

Warnstreik in der Süßwarenindustrie Berlin

120 Euro mehr in Monat sind fair!Die Beschäftigten der Berliner Süßwarenindustrie machen Druck. Am 13. August Warnstreik bei Wilhelm Reuss.Am 14. August 25 Warnstreik bei Bahlsen. Beides mal... mehr

Themen

Treffen der Fast Food Worker United in Berlin

Am Sonntag, dem 11. August  trafen sich die FAST FOOD WORKERS UNITED in Berlin. Einen kurzen Bericht und Fotos finden sich auf der bundesweiten Seite der FAST FOOD WORKERS UNITED ... mehr

Themen

Solidarität statt Ausgrenzung!

Mit vielen anderen Organisationen ruft die NGG auf, am 24. August in Dresden ein klares Zeichen für eine offene und freie Gesellschaft zu setzen. Aus den einzelnen Regionen werden gemeinsame... mehr

Themen

Warnstreik bei Bahlsen Berlin

Mit einem entschlossenen Warnstreik setzten heute die Beschäftigten bei Bahlsen in Berlin ein klares Zeichen. Den Kompromissvorschlag der NGG-Tarifkommission alle Entgelte in der... mehr

Themen

Aufbruch Ost in der Ernährungswirtschaft

Aus zahlreichen Betrieben der Ernährungsindustrie in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt trafen sich am 27. Juni in Dessau die Tarifkommissionsmitglieder. Die im Herbst auslaufenden... mehr

Themen

Erneuter Protest gegen Schließung

Rund 100 Menschen kamen am späten Mittwochnachmittag in Berlins Mitte zusammen. Sie protestierten drei Wochen nach der letzten Kundgebung erneut gegen die Schließung des wombat’s City Hostel.... mehr

Themen

Beschäftigte des Kaffeeherstellers Westhoff kämpfen um einen Tarifvertrag

In den zurückliegenden Tagen haben die Beschäftigte des Kaffeeherstellers Westhoff in Berlin mehrmals die Arbeit niedergelegt, um für einen Tarifvertrag Druck zu machen. Der Arbeitgeber muss... mehr

Themen

jungeNGG Sommercamp 2019

Dieses Jahr ist es wieder soweit! Unter dem Motto "Junge Menschen bewegen – gemeinsam für ein sonniges Leben" kommen dieses Jahr wieder jungeNGG Mitglieder aus dem ganzen Bundesgebiet von 8.... mehr

Themen

Höhere Entgelte im Berliner Gastgewerbe

Die Verhandlungskommissionen des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin e. V. (DEHOGA Berlin) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) einigten sich in der zweiten... mehr

Themen

17.5. wombat’s Hotels Berlin: Betriebsrat und Tarifvertrag verteidigen

Die Beschäftigten des wombat’s Hotels Berlin rufen zum solidarischen Protest auf und wir schließen uns an. Freitag, 17. Mai 2019, 16.00 Uhr Ort: Wombat's City Hostel, Alte Schönhauser Str. 2,... mehr

Themen

Unzureichend: Tarifverhandlung Hotel- und Gaststättengewerbe Berlin

In der Spreemetropole ist der Preis pro verfügbarem Zimmer seit 2014 um rund 18 Prozent angestiegen und liegt bei 80 Euro. Der Dehoga Berlin bot gestern 2,3% Lohnerhöhung an. Finde den Fehler.... mehr

Themen

1. Mai 2019: Die NGG war im Osten natürlich dabei - eine kleine Bilderauswahl

mehr

Themen

Gewerkschaftsgrün

mehr

Alle Artikel im Landesbezirk

Tariferhöhung im Hotel und Gaststättengewerbe Berlin

Zum 01.07.2019 tritt die neue Tariferhöhung in Kraft

Seit dem 01. Juli 2019 ist die erste Stufe der Tariferhöhung im Hotel- und Gaststättengewerbe in Berlin in Kraft. Damit erhöhen sich die Entgelte zunächst um +2,5% und um weitere +3,3% in der zweiten Stufe ab dem 01. Mai 2020. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich jeweils um 50€ im jeweiligen Ausbildungsjahr, was eine Erhöhung zwischen 13,8% und 10,3% ausmacht.