Tarifabschluss mit deutlichen Lohnsteigerungen für die Beschäftigten in Eilenburg Streikerfolg bei Franken Brunnen

12. Januar 2022

Kämpfen lohnt sich! Die Beschäftigten beim Mineralwasserabfüller Franken Brunnen in Eilenburg können sich über deutliche Lohnsteigerungen freuen. Gestern gelang ein Tarifabschluss. Die Tarifkommission der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) stimmte dem zweimal nachbesserten Angebot des Unternehmens zu. Diesem war am 4. Januar ein Warnstreik vorausgegangen.

Mit dem Tarifabschluss werden die Löhne und Gehälter um 3,7% erhöht, zuvor erfolgt zusätzlich eine Vorweganhebung von 20 Euro. Für eine Facharbeiterin oder einen Facharbeiter entspricht das einem monatlichen Entgeltplus von 122 Euro. Dazu wird das Weihnachtsgeld von 57% auf 64% erhöht, unabhängig vom Produktionsvolumen.

„Der Einsatz der Kolleginnen und Kollegen mit ihrem Streik hat dazu geführt, dass die Arbeitgeberseite nachgebessert hat und wir die Lohnlücke zum Schwesterstandort in Bayern deutlich verringern konnten“,  erklärt Verhandlungsführer Christian Ullmann von der NGG.

Der Gewerkschafter weiter: „Nur gemeinsam geht’s!  Dann schaffen wir es noch bestehende Lohnungerechtigkeiten abzubauen. Das ist auch ein Signal für Beschäftigte in anderen Betrieben, wo es noch eine Lohnlücke gibt.“

Im Betrieb in Nordsachsen arbeiten etwa 85 Menschen. Mit dem Tarifabschluss schrumpft die Lohnlücke im Monatslohn zum bayrischen Standort des Unternehmens in Neustadt Aisch von 280 Euro auf 158 Euro (Beispiel Facharbeiter).